Kinoprogramm von Donnerstag, 25.09.2014 - Mittwoch, 01.10.2014

Phoenix

:: täglich 17:00, 21:00, Fr/Sa auch 23:00 98 Min., FSK 12

1945. Nelly (Nina Hoss) hat Auschwitz überlebt, wenn auch mit entstelltem Gesicht. Wie der Phoenix aus der Asche erhebt sie sich aus dem Krankenhaus und will zurück in ihr altes Leben. Doch es gibt sie gar nicht mehr: Ihr Mann Johnny (Ronald Zehrfeld) ist von ihrem Tod überzeugt und erkennt sie nicht wieder. Weil sie ihn dennoch an Nelly erinnert, bietet er ihr an, in ihre Rolle zu schlüpfen, um an das Familienerbe heranzukommen. Nelly wird zum eigenen Doppelgänger auf der Suche nach Wahrheit... Inspiriert vom klassischen Trümmerfilm und Film noir entwirft Christian Petzold ("Yella", "Jerichow", "Barbara") eine unglaubliche tragische Familiengeschichte nach dem Vorbild wahrer Schicksale, die in ihrem frischen Zugang und psychologischen Realismus letztlich eher an jüngere Beiträge wie "Lore" erinnert. Mit einer wie immer fesselnden Nina Hoss als Träger.

Phoenix

Neustart

Ein Sommer in der Provence

:: täglich 15:00, 19:00 105 Min., FSK 6

Olivenbäume, ein altes Bauernhaus und sonnendurchflutete Wiesen, soweit das Auge reicht - das ist so ziemlich das Letzte, was die beiden Teenager Léa und Adrien interessiert. Aber sie werden sich wohl oder übel damit anfreunden müssen, denn abgeschoben, während ihre Eltern sich gerade trennen, verbringen sie gemeinsam mit ihrem gehörlosen kleinen Bruder den Sommer bei ihrem Opa (Jean Reno), den sie obendrein noch nie gesehen haben. Fernab vom Handynetz sehen sie sich konfrontiert mit einem griesgrämigen Alten, der auch lieber allein wäre. Erst als dieser nach und nach von seinen alten wilden Tagen eingeholt wird und sich auch für die Teenager im Dorf das ein oder andere Sommerabenteuer ergibt, nähern sie sich an... Eine herzerwärmende, lebensweise Generationenkomödie von Rose Bosch ("Die Kinder von Paris").

Ein Sommer in der Provence

Neustart

Monsieur Claude und seine Töchter

:: täglich 19:00, So auch 13:00 97 Min., FSK 0

Eigentlich ist es vor allem ein Generationenkonflikt: Für die vier schönen Töchter ist Globalisierung längst gelebte Selbstverständlichkeit. Nur Monsieur Claude (Christian Clavier) und seine Frau Marie (Chantal Lauby) haben noch so ihre Probleme damit: Ein jüdischer, ein muslimischer und ein chinesischer Schwiegersohn passen so gar nicht ins Bild der selbsternannten Vorzeigefranzosen. Ihre ganze Hoffnung liegt nun auf der Jüngsten, denn die will tatsächlich einen französischen Katholiken heiraten. Doch, wie sich herausstellt, ist der schwarz und seine Eltern haben nicht weniger Vorbehalte als sie selbst... Regisseur Philippe de Chauveron verpackt die explosive Mischung in eine freche französische Sommerkomödie, die weder belehren noch bekehren will. Hier kriegt einfach jeder sein Fett weg, frei nach dem Motto: Klischees kann man nur mit Klischees begegnen, denn dann entlarven sie sich selbst.

Monsieur Claude und seine Töchter

10. Wo

A Most Wanted Man (OmU)

:: täglich 21:00 121 Min., FSK 6

Pünktlich zum Jahrestag ein Spionagethriller über Spuren des 11. September 2001: Zehn Jahre nach dem Anschlag sind die westlichen Geheimdienste noch immer in Alarmbereitschaft - auch in Deutschland. Der erfahrene Spion Günther Bachmann (überlebensgroß: Philip Seymour Hoffman in seiner letzten Rolle) überwacht in Zusammenarbeit mit dem amerikanischen CIA in Hamburg einen tschetschenischen Flüchtling, der eine große Summe Geld abholt und Kontakt zur muslimischen Gemeinde aufnimmt: Stecken wieder terroristische Absichten dahinter, oder ist das alles bloß Zufall? Inspiriert vom Fall Murat Kurnaz entfaltet Autor John le Carré ("Dame, König, As, Spion") in seinem Roman eine Welt des absoluten Misstrauens. Anton Corbijn ("Control") übersetzt sie in gewaltige Bilder mit einem deutsch-amerikanischen Staraufgebot (Hoffman, Rachel McAdams, Willem Dafoe, Robin Wright, Nina Hoss).

A Most Wanted Man (OmU)

3. Wo

Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

:: täglich 17:10, 20:45 92 Min., FSK 12

Jede gute Komödie handelt letztlich von traurigen Dingen: John May (Eddie Marsan in seiner ersten Hauptrolle) kümmert sich als "Funeral Officer" im Auftrag der Londoner Stadtverwaltung um die würdevolle Beisetzung einsam verstorbener Menschen. Sogar die Trauerreden für die Beerdigungen schreibt er selbst, auch wenn er meist der einzige Gast ist. Ein akribisch gutherziger Eigenbrötler, der ganz im Rekonstruieren vergessener Leben aufgeht, nicht zuletzt weil sie ihm nicht ganz unähnlich sind. Bis seine Stelle plötzlich gestrichen wird. Beinahe obsessiv stürzt er sich in seinen letzten Fall: Wer war der einsame Mann direkt bei ihm zu Hause gegenüber? Und was hat das alles mit ihm selbst zu tun? Eine liebevoll kluge und zutiefst britische Komödie mit einem umwerfenden Hauptdarsteller und ungewöhnlich poetischen leisen Bildern.

Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

4. Wo

Wir sind die Neuen

:: täglich 19:00, So auch 11:00 92 Min., FSK 0

Senioren-WGs sind hip. Ralf Westhoff, Regisseur von "Shoppen" (2006) und "Der letzte schöne Herbsttag" (2010) nimmt sich dem Thema mit einer raffinierten Wendung an - er lässt sie kollidieren mit einer Studenten-WG im selben Haus. Der Witz an der Sache: Die Spießer sind die Jungen! Es hat sich viel verändert in den letzten 30 Jahren und, während die Studenten von damals vor allem an alte Zeiten anknüpfen und feiern und bis spät in die Nacht diskutieren wollen, schrauben die Studenten von heute fleißig an ihrer Karriere, pflegen ihre Neurosen und brauchen ihre Ruhe. Eine spannend relevante, gottlob nicht immer nur komische Versuchsanordnung, die lustvoll Ideale aufeinander prallen lässt und endlich mal abrechnet mit der neuen deutschen Leistungsgesellschaft, ohne aber die Althippies zu verschonen.

Wir sind die Neuen

11. Wo

Im Krieg - Der 1. Weltkrieg in 3D

:: täglich 17:00 103 Min., FSK 12

"Im Krieg - Der 1. Weltkrieg in 3D" ist der erste historische Dokumentarfilm in 3D und Farbe. Mit einer einzigartigen Visualität erzählt der Film von der Pracht der alten Welt, den Paraden des deutschen Kaiserreichs, vom Taumel der ersten Kriegsbegeisterung und schließlich von den Schützengräben der großen Schlachten. Zwischen 1840 und dem Ende des 1. Weltkriegs wurde mit der Stereoskopie, der ersten 3D-Technik der Geschichte, eine gewaltige Anzahl dreidimensionaler Bilder geschaffen - viele von ihnen handkoloriert. Ein bis heute unveröffentlichter Schatz, der für "Im Krieg - Der 1. Weltkrieg in 3D" zur wichtigsten Grundlage wurde. Begleitet werden die detailreichen Bilder von Zitaten aus Tagebüchern und Briefen, verfasst von so berühmten Zeitgenossen wie dem Schriftsteller Stefan Zweig und dem französischen Cellisten Maurice Maréchal, aber auch von einfachen Soldaten, Männern und Frauen beiderseits der Frontlinien. Aus sehnsüchtigem Heimweh und blindem Hass auf den Feind, brutalem Töten und tiefer Freundschaft, Hunger, Leid und Angst entsteht ein Chor der Erinnerung.

Im Krieg - Der 1. Weltkrieg in 3D

Neustart

Gemma Bovery

:: täglich 15:00, Sa auch 23:00 99 Min., FSK 6

Nach "Immer Drama um Tamara" (2010) die zweite Verfilmung eines Comics von Posy Simmonds. Wieder geht es um ein sexy Stadtmädchen auf dem Lande, das den Männern gehörig den Kopf verdreht, wieder wird es verkörpert von Ex-Bondgirl Gemma Arterton und wieder ist auch Literatur mit im Spiel: Die namentliche Ähnlichkeit zu Flauberts "Madame Bovary" ist nämlich kein Zufall - so sieht es zumindest der literaturversessene Bäcker im Ort (Fabrice Luchini, zuletzt als "Molière auf dem Fahrrad"): In seinen Augen ist die englische Schönheit, die sich mitten in der Normandie niederlässt, die Inkarnation seines frivolen Lieblingsromans. Von der Idee besessen beginnt er, neben dem Teig auch ihr Leben zu formen... Eine charmant humorvolle Hommage an das Sittengemälde von einer Regisseurin, die weiß, wie's geht (Anne Fontaine: "Coco Chanel", "Mein liebster Alptraum", "Tage am Strand").

Gemma Bovery

2. Wo

Lügen und andere Wahrheiten

:: täglich 15:00 107 Min., FSK 12

Warum lügen wir? Wir alle belügen, mal mehr, mal weniger, uns selbst und andere andauernd. Um besser dazustehen, um nicht zu verletzen, um aus unangenehmen Situationen zu entkommen. Darum dreht sich der neue Film von Vanessa Jopp ("Engel & Joe", "Komm näher"). Wie zuvor teils improvisiert verstricken sich hier die kontrollsüchtige Coco (Meret Becker), ihr abgebrannter Verlobter (Thomas Heinze), ihre selbstsüchtige beste Freundin (Jeanette Hain), ihr pseudo-ausgeglichener Yogalehrer (Florian David Fitz) und ihre zwielichtige Arbeitskollegin (Alina Levshin) immer weiter in Halbwahrheiten, bis es schließlich wirklich schwierig wird, dieses Lügengebäude aufrecht zu erhalten. Ausgerechnet unmittelbar vor ihrer Hochzeit droht Cocos heile Welt in sich zusammenzubrechen... Ein ehrlicher aber liebevoller Blick hinter alltägliche Fassaden aus Ängsten und Wünschen.

Lügen und andere Wahrheiten

3. Wo

Mit ganzer Kraft

:: So 13:00 90 Min., FSK 0

Julien ist siebzehn und von Geburt an körperlich schwer behindert. Obwohl er im Rollstuhl sitzt, will er mit seinem Vater zusammen beim Ironman-Triathlon mitmachen: 3,8 Kilometer schwimmen, 180 Kilometer Rad fahren, und 42 Kilometer marathonlaufen. Was auf den ersten Blick wirkt wie ein klassisches Sportdrama um Selbstbehauptung nach amerikanischem Vorbild, entpuppt sich schnell als intensive Auseinandersetzung mit einem Tabuthema: Juliens Vater (Jacques Gamblin, zuletzt zu sehen in "Der Name der Leute"), ehemaliger Profisportler, kommt nämlich eigentlich überhaupt nicht damit klar, dass sein Kind behindert ist, und für Julien geht es viel weniger um den eigenen sportlichen Ehrgeiz, als darum, einen Zugang zu seinem Vater zu finden. Doch der ist nicht der einzige, der das Ganze für eine ausgemachte Schnapsidee hält... Ein mutiges Stück über Familie.

Mit ganzer Kraft

4. Wo

Die Karte meiner Träume 3D

:: So 11:00 105 Min., FSK 0

Endlich was wirklich Neues von Jean-Pierre Jeunet ("Die fabelhafte Welt der Amélie"): In seinem ersten 3D-Film entführt uns der Meister des französisch-surrealen Märchens entgegen aller Gewohnheit in die USA. Es geht um das zehnjährige Wunderkind T.S. Spivet (Kyle Catlett), das mit seinen wunderlichen Eltern und seinem Bruder irgendwo draußen auf einer Ranch in Montana lebt, wo eigentlich keiner was mit seinen aberwitzigen Erfindungen anzufangen weiß, bis er nach Washington eingeladen wird: Man will ihm einen prestigeträchtigen Preis verleihen. Kurz entschlossen schreibt er seinen Eltern einen Zettel und macht sich alleine auf den Weg... Ein zauberhaft abenteuerliches Roadmovie beginnt, das in Sachen Magie durch 3D an Meilensteine wie "Hugo Cabret" anzuknüpfen weiß (T.S.' Erfindungen schwirren uns nur so um den Kopf). Reines Kino!

Die Karte meiner Träume 3D

12. Wo

Die geliebten Schwestern

:: So 12:00 140 Min., FSK 6

Der zehnfache Grimme-Preisträger Dominik Graf erzählt die Geschichte der Dreiecksliebe zwischen Friedrich Schiller (Florian Stetter) und den Schwestern Caroline von Beulwitz (Hannah Herzsprung) und Charlotte von Lengefeld (Henriette Confurius): Die eine verkörpert für ihn die "Weisheit", die andere die "Glut". Im Herbst 1787 lernen die beiden den skandalumwitterten jungen Habenichts kennen, der mit den "Räubern" gerade sein erstes Drama veröffentlicht hat. Eine Liebe gegen alle Konvention und Stände. Die Schwestern verkleiden sich sogar als Männer, um Schillers Vorlesung an der Universität zu besuchen... Einziges Zeugnis dieser erstaunlich funktionierenden Dreierbeziehung sind die teils kodierten Briefe, die sie sich schreiben und auf denen der Film basiert: "Ein Film über Worte, Worte der Liebe, der Versprechen, der frohen Sehnsucht," so der Regisseur: "als wäre das Filmmaterial das Papier."

Die geliebten Schwestern

9. Wo

Maps to the Stars

:: Fr/Sa 22:45 111 Min., FSK 16

Regisseur David Cronenberg ("Die Fliege", "Crash", "Cosmopolis") war schon immer Meister im Ausloten menschlicher Abgründe. Diesmal beschäftigt er sich mit der eigenen Wiege und entwirft einen Alptraum von der Traumfabrik. Familie Weiss ist eine ganz normale Hollywood-Familie: Sohn Benji (Evan Bird) ist mit 13 schon ein Star und drogenabhängig, Tochter Agatha (Mia Wasikowska) hat das Haus der Familie in Brand gesteckt und kommt frisch aus der Psychiatrie und Vater Stafford (John Cusack) versucht als Guru gerade an seinem neuen Buch zu schreiben, während er die alternde Schauspielerin Havanna (Julianne Moore) therapiert, die vom Geist ihrer Mutter heimgesucht wird, seit sie in einem Remake deren Paraderolle spielen will. Sie alle suchen Sinn und Frieden im "neuen Babylon, das seine eigene Mythologie erzeugt und seine Kinder frisst." (Cronenberg) Bitterböse surreale Satire.

Maps to the Stars

3. Wo

MidnightMovie :: Der Eintritt ist frei, Mindestverzehr nur 5,- Euro.
Alle Filme werden als Blu-Ray-Screenings gezeigt.

Nurse


:: Fr 23:00


Krankenschwester Danni ist die Neue am All Saints Memorial Hospital und als solche einer Mentorin namens Nurse Abigail Russell zugeteilt. Nurse Abby, das ahnt Danni noch nicht, hat es faustdick hinter den Ohren und ist in ihrer heimlichen Eigenschaft als Serienmörderin darauf spezialisiert, untreuen Ehemännern den Garaus zu machen. Wie zum Beispiel Dannis ungeliebtem Stiefvater. Als Danni nach dessen unnatürlichem Tode Verdacht schöpft und zudem Abbys lesbische Avancen zurückweist, ist auch ihr Leben in Gefahr.

Paz de la Huerta ("Boardwalk Empire") ist der unbestrittene Star der Manege dieser bonbonbunten schwarzen Komödie aus Hollywoods zweiter Liga. Meist wenig, nicht selten auch gar nicht bekleidet schreitet sie wie der Sexcartoon eines Todesengels durch die simple und vorhersehbare Handlung, erst hier und da einen Macho zur Ader lassend, schließlich alles metzelnd, was daher kommt, in einem Splatterslapstick-Finale, das sich gewaschen hat. Zielgruppengerechter Hochglanz-Trash. Quelle: Video.de
84 Min., FSK 18

Telefon 0202 - 260 43 10

cinema Wuppertal
Berliner Straße 88
42275 Wuppertal

Geschenk-Idee? Die cinema Cine-Card!
:: mehr Infos

MidnightMovie, je 23 Uhr

Der Eintritt ist frei, Mindestverzehr nur
5,- Euro. Immer freitags, immer 23 Uhr!
Alle Filme werden als Blu-Ray-Screenings gezeigt.

03.10. :: Crook - Tödliche Konsequenzen
10.10. :: Unter Freunden - Komm, lass...
17.10. :: Discopath
24.10. :: Bloody Homecoming
31.10. :: Stille Nacht - Blutige Nacht